Alles easy: Wir gestalten Ihren Telefon-Auftritt inkl. Text zur Anfrage
veröffentlicht 21 Feb. 2022
zuletzt aktualisiert 22 Feb. 2022
Technik

HD-Telefonie und HD-Voice: verständlicher, klarer, natürlicher

IMG 7597

Was ist HD-Telefonie?

HD Telefonie, auch HD Voice oder - ganz mystisch - High Definition Sound Performance (HDSP) genannt, ermöglicht das Telefonieren mit hoher Sprachqualität. Was ist das Geheimnis? Und was ist der Unterschied zur alten Technik?

Der HD-Sprachstandard übermittelt einen großen Teil des hörbaren Frequenz-Spektrums.

Außerdem werden bei einem HD-Anruf Störgeräusche automatisch eliminiert. Der Effekt: Mehr Klarheit, Verständlichkeit und Natürlichkeit.

Höhen und Tiefen

Im Laufe der fast 200-jährigen Geschichte der Telefonie, hat sich die Sprachqualität erstaunlicherweise nicht wesentlich verbessert. Lange Zeit dümpelte der Frequenzbereich für Festnetz-Telefonie, Digital- und Mobilfunknetze zwischen 300 und 3.400 Hertz, was dem Frequenzspektrum des bislang gebräuchlichen Audio-Codecs G.711 entspricht. Damit wurde nicht mal die Hälfte des möglichen Spektrums übertragen. Hohe und tiefe Anteile fielen unter den Tisch.

Bei der HD-Telefonie sieht es besser aus. Hier wird das Frequenzspektrum von 50 bis 7.000 Hertz abgedeckt, was dem natürlichen Frequenzbereich der menschlichen Stimme (20 bis 20.000 Hertz) deutlich näher kommt.

Mehr Bandbreite: Codec G.722

Mit der Einführung der IP-Telefonie (VoIP) wurde der Codec G.722 etabliert. Nicht zuletzt wegen der abgelaufenen Patente, die eine lizenzfreie Verwendung ermöglichen ;-) Dass er zum Standard bei der HD-Telefonie mit VoIP-Telefonen gemacht wurde, hat aber auch technische Gründe. G.772 erreicht eine Abtastrate von 16.000 Hz, während man sich bei G.711 mit 8.000 Hz begnügen muss. Die höhere Audiobandbreite ermöglicht eine hörbar bessere Sprachqualität.

Voraussetzungen für HD-Telefonie

HD Telefonie funktioniert nur, wenn alle Komponenten der Telefonverbindung HD-tauglich sind und den Sprach-Codec G.722 unterstützen. Hier die Voraussetzungen für die Nutzung im Detail:

  • IP-basierter Anschluss
  • Telefonieanbieter unterstützt HD mit G.722
  • HD VoIP-Router, z.B. aktuelle Fritz!Box - Modelle
  • HD-fähige Telefonanlage oder Media Gateway
  • HD-fähiges Telefon
  • Schnurloses Telefon mit DECT-Standard / CAT-iq / HD-DECT

HD Telefonie mit Fritzbox

Laut AVM unterstützen alle aktuellen Fritzboxen und FRITZ!Fon-Modelle Gespräche in akustisch hochwertiger High-Definition-Qualität (HD) und den Codec G.722. HD-Telefonie ist also möglich, sofern das Telefon nicht an einer analogen Nebenstelle der FRITZ!Box angeschlossen ist oder einer der Gesprächsteilnehmer an einem analogen Festnetzanschluss telefoniert.

Anleitung Fritzbox: HD-Telefonie aktivieren / deaktivieren

  • Die Expertenansicht der FRITZ!Box aktivieren
  • In der Benutzeroberfläche Telefonie anklicken
  • Im Menü Telefonie Telefoniegeräte anklicken
  • Beim jeweiligen Telefon Schaltfläche Bearbeiten anklicken
  • Registerkarte Merkmale des Telefoniegerätes anklicken
  • Im Abschnitt HD-Telefonie in der Ausklappliste die Option HD aktiviert / deaktiviert anklicken
  • Zum Speichern der Einstellungen auf OK klicken

Anleitung Fritzbox: HD-Telefonie testen

Unter Telefonie – Eigene Rufnummern – Sprachübertragung lässt sich einsehen, welche Gespräche mit G.711 oder mit G.722-HD aufgebaut werden. Per Standard versucht die FRITZ!Box G.722 zu nutzen. Scheitert das, wird auf G.711u zurückgesprungen.

Variante 2: Im Telefonbuch der FB die SIP-Rufnummer 500@hd-telefonie.avm.de einrichten (meist standardmäßig im Telefonbuch enthalten) und diese anrufen. Wenn HD-Telefonie funktioniert, ist laut AVM eine entsprechende Bestätigung zu hören, die sog. AVM Ansage (HD).

  • Telefonie / Telefonbuch anklicken
  • Name 'AVM HD-Telefonie 500' eintragen
  • Unter Rufnummer '500@hd-telefonie.avm.de' eingeben
  • Kurzwahl definieren, um die SIP-Rufnummer per Telefon anzuwählen
Telefonansagen Fuer Fritzbox

Die aktuellen Modelle von FRITZ!Box und FRITZ!Fon unterstützen HD-Telefonie und den Codec G.722

Schwächen der HD Telefonie

Unterschiedliche Übertragungsstandards und Codecs im Mobilfunk, im Festnetz, bei den Endgeräten oder Anbietern, sind ein K.-o.-Kri­te­ri­um in Sachen HD-Telefonie. Unterstützt der Anbieter HD Telefonie nicht, sind keine HD-Gespräche realisierbar. Wer HD Telefonie nutzen möchte, sollte deshalb vorab Verfügbarkeit und Voraussetzungen beim jeweiligen Anbieter prüfen.

HD Voice im Mobilfunk

In Mobilfunknetzen kommt die HD-Telefonie oft unter dem Namen HD Voice zum Einsatz. HD Voice verspricht eine besonders hohe Klangtreue und damit eine bessere Sprachverständlichkeit.

Einige Mobilfunkbetreiber haben mit HD Voice Plus einen noch anspruchsvolleren Sprachstandard im Programm. Je nach Anbieter wird dieser unter dem Namen Crystal Clear oder EVS-Standard angepriesen. HD Voice Plus nutzt den Enhanced Voice Services (EVS) Codec mit einer Audiobandbreite von bis zu 20.000 Hertz. Das bringt noch mehr Sprachqualität und weniger Übertragungsfehler im Vergleich zu HD Voice.

Die Nutzung von HD Voice Plus setzt voraus, dass das jeweilige Mobilfunknetz dafür ausgelegt ist. Zudem wird auf beiden Seiten ein passendes Endgerät benötigt.

Anfrage starten +49 (0)7803 - 927 44 33 anfrage@telefonansagen.de
gemerkt.

Speichern Sie Sprecher, Musik & andere Elemente auf Ihrem Merkzettel. Ihre Auswahl bleibt einige Tage erhalten.

Ihr Merkzettel



Merkzettel
Ihr Merkzettel
Zur Anfrage